Haard

Die Haard

Obwohl die Haard als recht kleines und niedriges Gebirge erscheint, ist sie neben der sich nördlich anschließenden Hohen Mark das größte zusammenhängende Waldgebiet am Nordrand des Ruhrgebietes. Mit einer Waldfläche von ca. 5.500 ha bildet die Haard die "grüne Lunge" des nördlichen Ruhrgebiets und ein äußerst beliebtes Naherholungsgebiet und Ausflugsziel.

Die Haard wird durch ein dichtes Netz von Wander-, Radwander- und Reitwegen durchzogen.

Durch die Haard führt auf verschiedenen Routen auch der Haard Walking Park. Interessierte an der Trendsportart Nordic Walking können an den Einstiegsstellen hinter dem Hotel Seehof und in Haltern-Flaesheim, Am Dachsberg, verschiedene Routen beginnen. Eine Plan über die verschiedenen Strecken erhalten Sie bei der Stadtagentur.

Der Forsthof Haard liegt mitten in der Haard und bietet für Gruppen, Schulklassen und Naturfreunde auch einige verschiedene Führungen an. Mit der Auffang- und Ausgewöhnungsstation für Greifvögel und Eulen in der Haard leistet der Regionalverband Ruhr (RVR) einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung besonders gefährdeter und geschützter Tierarten.
Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim Forsthof Haard, Recklinghäuser Straße 291, 45721 Haltern am See, Telefon: 02364/92030, Stationsleitung Michael Hähnel, Telefon: 02364/15709.

Ein besonderer Tipp:
Im April wird der Holzkohlenmeiler in der Haard bei Flaesheim aufgeschichtet. Hier wird dann ein Handwerk aus längst vergangenen Zeiten wieder belebt. Eröffnung des Holzkohlenmeilers ist der 1. Mai und während der dreiwöchigen Brenndauer sorgen gesellige Veranstaltungen verschiedenster Art für kurzweilige Unterhaltung.
   

Aktuelles  

   

Ferienwohnung  

   
© www.silbersee-haltern.de