Ab 2008 ganzjährig Gastronomiebetrieb?

Haltern (siwi) "Das sieht aus wie Miama-Beach", staunten die Mitglieder des Halteraner Stadtentwicklungsausschusses über Fotos vom Silbersee II. Jetzt soll der Standort durch ein gastronomisches Angebot noch attraktiver werden. Baudezernet Wolfgang Kiski stellte jüngst ein Konzept vor, das vertraglich kurz vor dem Abschluss steht. Unter mehreren Bewerbern haben sich Udo Meilenbrock (Rossini) und Helmut Kuchel (Stadtcafe) durchgesetzt. Die entscheidenen Vergabegespräche fanden bei Regionalverband Ruhrgebiet in Essen statt. Für diesen Sommer soll der Verkauf  von Getränken und Imbiss zunächst an den dafür vorgesehenen drei Hütten auf dem Silberseegelände erfolgen. Das Team Meilenbrock/Kuchel kann hier das Inventar nutzen, das bereits im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft in Haltern zum Einsatz kam. Vor allem die WM-Feier mit ihrem reibungslosen Ablauf in Haltern hat den Gastronomen zu einem guten Ruf verholfen. "Eine gute Entscheidung, auch weil Meilenbock/Kuchel aus Haltern kommen", erklärte Wolfgangn Kiski.
 
Er präsentierte außerdem die "Variante 2008", die einen ganzjährigen Gastronomiebetrieb beinhaltet. So soll in der Nähe der DLRG-Station eine 500 Quadratmeter große Gaststätte in Holzbauweise entstehen, die mittels variabler Lösungen und Terassenflächen sogar doppelt so groß werden könnte. "Wir reden hier nicht über 2,50 Euro", betonte Kiski.
 
Das bisherige Bewirtschaftungskonzept sieht ausserdem vor, das die Betreiber der Gastronomie auch für die Müllentsorgung auf dem Gelände sowie für den Sicherheitsdienst und die Parkplätze zuständig sind. Da diese Bereiche im Sommer 2006 für erhebliche Probleme gesorgt hatten, würde sich die Stadt Haltern über eine Entlastung besonders freuen.
 
Kiski erläuterte weiterhin, dass der Silbersee sowohl Taucher (2007) als auch Surfen (2008) geöffnet werden soll. Der Baudezernent geht davon aus, dass durch die genannten Vorhaben der Standort Silbersee und auch die Stadt Haltern insgesamt an Attraktivität gewinnen. Vom Ausschuss wurde das Konzept geprüft.