Auschnitte aus dem Forum:

Gastronomie am Silbersee - Ist das zu begrüßen?
Moderatoren: waz.red.haltern, waz.dirk.nordhoff

Autor Nachricht
waz.k.buechsenschuetz
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 316


Verfasst am: Sonntag, 25. Februar 2007, 19:01    Titel: Gastronomie am Silbersee - Ist das zu begrüßen?

Am Silbersee II im Halterner Stadtteil Sythen-Lehmbraken wird es künftig eine feste Gastronomie geben. Voraussichtlich werden zunächst „fliegende Bauten” aufgestellt werden, eben etwas, das schnell wieder abgebaut werden kann. Grund: Die Stadt Haltern am See arbeitet am Bebauungsplan für den 2005 in Betrieb genommenen Badestrand am Silbersee II. Wenn der B-Plan rechtzeitig fertig werde, sei für 2008 eine feste Gastronomie geplant.

Was denken Sie darüber? Wurde es endlich Zeit, dass am Silbersee eine feste Gastronomie angesiedelt wird, weil wildes Picknicken immer wieder zu Vermüllung geführt hat?
rothfuxx
Revier-Macher


Anmeldungsdatum: 20.04.2006
Beiträge: 1148

Wohnort: Ruhrgebiet

Verfasst am: Montag, 26. Februar 2007, 15:07    Titel: Re: Gastronomie am Silbersee - Ist das zu begrüßen?

waz.k.buechsenschuetz hat Folgendes geschrieben:
Am Silbersee II im Halterner Stadtteil Sythen-Lehmbraken wird es künftig eine feste Gastronomie geben. Was denken Sie darüber? Wurde es endlich Zeit, dass am Silbersee eine feste Gastronomie angesiedelt wird, weil wildes Picknicken immer wieder zu Vermüllung geführt hat?


Es gibt doch vielmehr her, wenn an einem Gewässer eine Gastronomie entsteht, wobei sich die Architektur in die Landschaft integrieren muss. Was wäre der Vater Rhein ohne seine schönen Ausflugslokale? Ja, es wurde Zeit, dass am Silbersee II eine feste Gastronomie angesiedelt wird. Es wertet Haltern am See weiter als Naherholungsgebiet auf und schafft eine touristische Infrastruktur.

_________________
Situs vila te inis et ab ernit.
(Sit us wie Latein, is et aber nit)
paul06
Revier-Neuling


Anmeldungsdatum: 27.02.2007
Beiträge: 1


Verfasst am: Dienstag, 27. Februar 2007, 07:04    Titel:

Erst einmal freue ich mich vor allen Dingen für Udo Meillenbrock, dass er vorraussichtlich den Zuschlag erhält.

Dazu kommt Helmut Kuchel, der "gehört bereits zu den fünf Betreibern von Imbissständen am Silbersee II." Das ist ja so nicht ganz korrekt: im letzten Sommer wurden die bestehende Betreiber gekündigt! Diese hatten zwar die Möglichkeit, sich ebenfalls für die festen Imbissbuden zu bewerben, aber nie eine wirkliche Chance (mal abgesehen von Kuchel anscheinend).

Nehmen wir mal als Beispiel die Pommesbude: extra einen Pommeswagen für die Gastronomie am Silbersee gekauft - und nach zwei Jahren ist auf einmal alles vorbei! Einfach so! Aber so ist das halt, wenn man keine Beziehungen hat...